Schlagwort: Bern

Eistänzer (Don’t Stop Me Now)

Ich lobe mir den Sommer in Bern: die langen Tage, die musicalreifen Szenen, wenn die Menschen mit Musikboxen auf den Schultern und im Badeanzug einkaufen gehen, das skurrile Versprechen, das wir dem blauen Himmel abnehmen, dass wir heute den Gesetzen der Schwerkraft trotzen können. Ich lobe mir DON’T STOP ME NOW in der Endlosschleife, weil

Weiterlesen

Die Eisdealerin

Manchmal kommt er mir vor wie eine Notaufnahme, der kleine Laden an der Marzilistrasse. Selbst bei starkem Regen stehen die Leute da dicht an dicht, gehen murmelnd alle Eissorten durch – welche passt am besten? Mare di Nutella gegen Herzschmerz, Sorbetto di Cioccolato gegen den Stress des Alltags, Himbeer-Ingwer für die Lebenslust und Fior di

Weiterlesen

Am Ostermarsch

Ostern ist doch irgendwie ein seltsames Fest. Muss man sich da Geschenke machen? Was soll die Legende vom Osterhasen, feiern wir nicht den Tag, als Jesus von den Toten auferstanden ist? Und was haben Hasen und Ostereier gemeinsam? Heute habe ich mich einer neuen Tradition angeschlossen. Neu, zumindest für mich. Ich nahm am Ostermarsch in

Weiterlesen

Das Flamenco-Desaster

Aus einem mir noch immer nicht ganz ersichtlichen Grund habe ich vor drei Wochen mit einem Flamenco-Kurs begonnen. Wahrscheinlich dachte ich, dass ich das Unisport-Angebot nutzen sollte, wenn es mir denn schon zur Verfügung steht. Klingt plausibel, oder? Nur ist die Sache jetzt die, dass wer mich schon einmal hat tanzen sehen weiss, dass ich

Weiterlesen

JEIN zur Durchsetzungsinitiative

Am Sonntag stimmen wir über die Volksinitiative «Zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer» der Schweizerischen Volkspartei (SVP) ab. Die Initiative verlangt die verschärfte Umsetzung der Ausschaffungsinitiative von 2010. Demnach wäre die Ausschaffung von Asylsuchenden nicht nur in Härtefällen wie Vergewaltigung, Mord oder Körperverletzung umsetzbar, sondern bereits nach dem Vorkommen kleinener Delikte wie Ladendiebstahl oder Beamtenbeleidigung.

Weiterlesen

Die Nacht von Freitag auf Montag

Es gibt diese Tage, da weiss ich nicht sicher, ob es besser ist, ein Gedicht zu schreiben, ein Lied zu dichten oder beim altvertrauten Essay zu bleiben. Wie fasse ich am besten ein Wochenende zusammen, das so frei von jedem Rhythmus war? Es fing an mit einer Tasse Tee im Haus von meinem Papa. Es

Weiterlesen

«Ach, du studierst Geschichte!»

Für mich war schon am Gymnasium klar, dass ich Geschichte studieren würde. So oft ich auch geschwänzt habe, am Freitag Morgen sass ich immer auf meinem Platz (manchmal als eine von wenigen) und freute mich auf die Doppelstunde (meistens als einzige). Und ich finde auch nach drei Semestern immer noch, dass es nichts Geileres gibt,

Weiterlesen